SEI DU Conny Six
SEI DU   Conny Six 

 

.....und ich falle nach oben 

Wenn Du das Gefühl hast zu fallen, hinunter in die Abgründe des Irgendwas, dann schließ mal Deine Augen. 
Ja, das kann in Deiner Magengegend sehr unangenehm werden. 
So ein Gefühl von schlecht sein, so ein Gefühl von Angst und was sonst noch kommt.

Breite Deine Arme aus und verändere das Wort fallen in gleiten.
Mit geschlossenen Augen nach unten gleiten. 
Was für eine bekloppte Idee. 
Ich kann hören was Du denkst und ich sehe Dein Gesichtsausdruck.

Ehrlich ? 
Mir ist auch schlecht, in meinem Kopf ist Watte und ich habe null Ahnung was ich machen soll.

Aber : 
Das ist mir im Moment relativ egal. 
Denn ich kann diesen Zustand jetzt nicht ändern.
Ich weiß aber wo er den Anfang hat. 
Und das ist immerhin schon recht gut für mich.
Habe ich mich doch wieder mal verunsichern lassen und das von nur einer Person.

Meine Unsicherheit hat mich geschupst und nun gleite ich in ,,,,,,
ja wohin ? 
Kein Plan, aber ich habe Vertrauen, wieder. 
Ich habe sowas von keinen Plan, aber ich weiß wo ich hin möchte, was ich erreichen möchte.

Ja in meinem Magen ist auch was, das nicht hingehört. 
Ein Bisschen schwer, ein wenig verdreht und auch irgendwie schwupprig.

Was ich dagegen mache ? 
Nichts

So wie Du manchmal nichts machen kannst.

Dann mach es mir nach.

Ich schließe meine Augen und horche, auf die Geräusche von Außen und auf das Summen von Innen. 
Ich breite meine Arme aus und fühle den Wind, der mich trägt.
Gewärmt von der Sonne fühle ich mich selbst jetzt sicher und geborgen. 
Ich versuch zu blinzeln um zu erkennen wo ich gerade bin, aber irgendwas, irgendwer hält meine Augenlieder sanft geschlossen.
Weil ich meinem Gefühl vertrauen soll, weil ich nicht nach außen schielen brauch um zu wissen, ob dies nun mein Landepunkt ist. 
Denn vielleicht gefällt er mir, aber ich schwebe daran vorbei, weil dieser nicht für mich gedacht ist.

Und so gleite ich durch die Luft ohne Fallschirm oder Netz.
Deine meine Arme sind Flügel, ich selbst kann bestimmen in welche Richtung es geht.

So wie Du Flügel hast um frei zu sein in Deinen Entscheidungen