SEI DU Conny Six
SEI DU   Conny Six 

 

 

Heilerin der Seele

 

Sie hört den Ruf, schon lange bevor ein Ton den Mund verlässt. Sie spürt den Schmerz und die Not,weil alles miteinander verbunden ist.

Die Heilerin fühlt die Liebe und die Kraft,denn jeder Mensch trägt dies in sich.

 

In Vergangenen Zeiten,viele Leben vor diesem, nannte man die Heilerin Sorina.Ihr Ruf ging über die Grenzen der Welt hinaus,weil sie selbst keine Grenzen sah und fühlte.

Alles war und ist miteinander verknüpft.

 

Sie wusste,wann Hilfesuchende zu ihr Unterwegs waren, ob aus ihrem Stamm oder von weiter weg. Sie fühlte es einfach.

Und sie wusste wer kam,wusste auch warum.Sie brauchte keine Gefäße mit Kräutern und Salben, sie brauchte keine Medizin die zum mischen war.Sie bewegte ihre Finger,Hände und Arme, je nachdem wie verknotet die andere Energie sich ihr zeigte.Sie wiegte sich mit dem Wind, sah im Feuer ihrer Hütte die Erkenntnis, das der Mond und die Sonne dem Leben dienten.

 

Sie schloss ihr Augen um das zu fühlen, das man nicht benennen konnte. Sie fühlte die Antwort der Seelen, das stumme Erbitten um Hilfe, ohne das der Mensch Worte dafür fand.

 

Sorina durfte sich bedienen an den Energien aus zwei Welten. Für viele Magisch, mit Zauber behaftet und als Hexenmacht bezeichnet, standen ihr die geistige Welt und ihrer eigenen zur Verfügung.

Zeitlinien vermischten sich, wie Farben ineinander gemalt.Unendliche Muster die sie sah,Muster an Farbenergien die der Mensch in sich fühlt, im Außen spürt und doch nicht wahr nehmen konnte.

 

In einer Zeit in der der Mensch mit und von der Natur lebte, war die Welt noch ruhiger.Sie drehte sich langsamer und doch waren auch in dieser Zeit alle erdenklichen Energien in Bewegung.

Die Heilerin der Seelen bewahrte für die Nachwelt das Wissen und die Macht, ohne es je geschrieben zu haben.

 

Zwischen der alten Zeit und dieser neuen im Heute,lief sie auf vielen Straßen. Sie verirrte sich und ließ sich leiten in die falsche Richtung.Sie selbst konnte sich eine Zeitlang selbst nicht hören, spüren oder gar wahrnehmen.

 

Immer wieder lernte sie neu,ging die Wege wieder und wieder. Bis sie an jeder Kreuzung den Weg nahm, der für sie seit Anbeginn bestimmt war.

Hörte sie nicht auf ihre Seele, hatte diese oft keine andere Wahl sich über den Körper Gehör zu verschaffen. Und selbst da hatte Sorina zwischen den Leben einfach keinen Zugang zu dem, was in ihr war.

Weil sie es anders machen wollte, weil sie mehr wollte wie sie tragen konnte und weil die Heilerin der Seelen vergaß, was die Magie bewirkte.

Energie gedacht, verfestigt sich und nimmt sich den Raum der vorhanden ist.

 

Bis sie irgendwann,in diesem Leben,in dieser neuen Zeit das alte nicht mehr Ignorieren konnte.

Weil sie im Jetzt begriffen hat,auf die Stimme zu hören.Die innere Stimme, die eigene Seele.

Die Schnittpunkte waren nicht zu übersehen,weil es zu schmerzhaft war für Körper und Geist.

 

Und so vernimmt sie eine Stimme aus der Zwischenwelt.

,, Sorina ist Dein Seelenname und dies bedeutet, Heilerin der Seelen.

 

Nur wer seiner Seele Heilung erlaubt, breit ist sich selbst gegenüber zu stehen und zu erkennen, der ist frei von den Fesseln der Vergangenheit. Dabei spielt es keine Rolle ob die Vergangenheit ein Tag,ein Jahr oder ein Leben weit weg ist.“

Die Heilerin der Seelen darf heute wirken wie in alten Zeiten.

In Zeiten in den der Mensch die Sterne am Himmel noch sehen konnte.

Sie webt die Energien zusammen, die der Mensch auseinander gerissen hat. Und sie entwirrt die Gedanken, die sich verknotet haben.

Sie spürt wieder diese Energien, die alles miteinander verbindet.

Jeder, auch Du kannst der Heiler Deiner Seele sein. Du darfst Dich selbst Heilen, in dem Du der Stimme vertraust, der Stimme Deiner Seele.