SEI DU Conny Six
SEI DU   Conny Six 

 

 

Heute begann die Reise mal wieder anders. Diesmal war es für Carina ein Schnellstart, denn ursprünglich wollte ich für eine andere Frau reisen.

Mit der Vorbereitung schon fertig, musste die Reise leider abgesagt werden.

So fragte ich Carina, ob sie jetzt Zeit und Ruhe hat, um diese Reise anzutreten.

Ohne zögern sagte sie zu. Und somit begann eine wunderschöne Reise der Seelen.

 

 

Die Blume

 

 

Da die Energien schon im Raum waren, die Tore zur Anderwelt geöffnet und die Helfer bei mir, brauchte ich für Carina nur noch eine Kerze anzünden.

Ich fragte sie vorher nach ihrer Lieblingsfrage und zündete eine Lila Kerze an. Aber irgendwie war das so nicht stimmig. Da fehlte etwas.

Ich nahm eine kleinere gelbe Kerze dazu und da war es gut.

 

<< Ich fühle mich wie eine Blume, ich BIN eine Blume.

Ich fühle wie die Wurzeln kräftiger werden und ich fühle dieses kleine etwas, das aus dem Boden lugt. Um zu schauen, ob die Luft rein ist.

Der Wind huscht zu mir, begrüßt mich und die Sonne küßt mein Haupt.

Hat eine Blume ein Haupt ?

Um mich herum sind so viele wie ich, so viele in verschiedenen Farben und Formen.

Ich spüre in mir, wie ich wachse. Jede Faser dehnt sich aus.

Es kribbelt und kitzelt und ich versuche dem zu entliehen.

Das ist ja kaum auszuhalten.

Ich lache los und verliere dabei fast meine Blütenblätter.

Huch, ich bin schon groß und ich habe so schöne grüne Blätter an mir.

Ich wiege mich hin und her, schlängle mich dem Himmel entgegen, strecke mich und werde immer größer.

So schön ist es um mich herum.

Ich spüre etwas an meinem rechten Blatt, schau nach unten und sehe eine kleine Pflanze.

Ich nehm mein Blatt zur Seite und sage dem Pflänzchen, das alles gut ist.

Das jeder ein Platz an der Sonne verdient hat.

Da geht ein Ruck durch die kleine Pflanze und sie bewegt sich neben mir hoch.

Sie wird immer größer, schöner, bunter und duftiger als all die anderen um uns herum.

Sie lächelt mir zu, neigt ihre Blüte leicht zu mir und sagt :

 

,, Schau Dich mal um, erinnere Dich was Du gerade getan hast.

Du hast mir geholfen ohne wenn und aber .

Hast mir geholfen, ohne zu wissen wer oder was ich bin. Hast mir vertraut und mich aus dem Schatten ins Licht wachsen lasen.

Ich bin ein Teil von Dir, unsere Wurzeln sind ineinander verwoben.

Schau mich an und Du wirst Dich sehen.“

 

Ich schaue nach oben, in die geneigte Blüte hinein und sehe ein wunderschönes Lila, in der Mitte ein Sonnengelb.

 

Musik, ich höre Musik, leichtes Trommeln, ein Summen, ein in die Hände klatschen. Sind das Geigen ?

 

Unter mir vibriert der Boden, über mir flimmert die Luft und in der Mitte stehe ich.

Fest verankert in Mutter Erde, begleitet von jenen, die so sind wie ich bin.

Ein Mensch

Eine Blume

 

Keine Blume und doch so bunt, so leuchtend, so duftend, so schön.

Ich bin was ich bin.

 

Meine Seele tritt zurück aus der Seelenverbindung.

Aus einer Energie werden wieder die zwei Seelen, wie sie es bei Reisebeginn waren.

Ich war in Dir

Du warst in mir

 

Ich kann jetzt noch die Blüten sehen und riechen, kann jetzt noch dieses Meer an Blumen sehen.

Ich wünsche mir für Dich liebe Carina, das Du Dich selbst erkennst.

 

Du Blume des Himmels

 

Botschaft von Deiner Seele an Dich :

Wurzeln kannst Du überall schlagen, hegen und pflegen mußt Du eh immer.

Jeder Ort dieser Welt ist Dein Zuhause.

 

Liebe Seele,ich danke Dir für diese schöne Reise.

Danke für Dein Vertrauen.